bedea TELASS® CR
(Cell-PE – Dielektrikum)

Für ungetrübten Empfang

bedea TELASS® CR (Cell-PE – Dielektrikum) BK-Kabel werden in Breitband-Kommunikations-Netzen zur Signalübertragung zwischen Kopfstation und Hausanschluss eingesetzt. Sie entsprechen DIN EN 50117-2-2 (Hausanschlusskabel) bzw. DIN EN 50117-2-3 (Verteilerund Linienkabel) und sind typgeprüft nach FTZ-Norm (6145–3300). Diese Kabeltypen stellen insbesondere vom Gewicht eine Alternative zu den Bambus-Kabeln dar.

Längsgeschweißte Kupferrohre als Außenleiter sorgen bei bedea Cell-PE BK-Kabeln für optimale Störstrahlsicherheit und sehr gute mechanische Stabilität gegenüber Biege- und Druckbeanspruchungen.

Die Kabel werden auch in Tragseilausführung für Freiverspannung gefertigt. Außerdem eignen sie sich über die Verwendung in öffentlichen BK-Netzen hinaus für private BK-Anlagen (Erdverlegung) bei unbeschränktem Einsatz bis in den GHz-Bereich.

Alle Typen können auch mit halogenfreiem, schwer entflammbarem Mantel geliefert werden.

Sie wollen sich noch genauer informieren?
Hier finden Sie den Auszug aus unserer aktuellen Broschüre.

Aktuelle Produktdaten finden Sie auch stets in unserem PIM-System.

Product Information Management System